FANDOM


Steckbrief

Gespielt von: Klaas
Eric1.jpg

Eric auf der Schattenwolf-Con 3 (März 09)

Alter: 20

Rasse: Mensch

Herkunftsland: Das große Imperium

Profession: Heiler/Feldscherer

Gruppenzugehörigkeit: Die Individualisten

Fähigkeiten: Erste Hilfe (auf Grund der Ausbildung), lesen/schreiben, Heilkunde

Eigenschaften: ...folgt...

Status: inaktiv

Contage: 3 Contage

Veranstaltungen (Cons)

20.3.-22.3.2009: Schattenwolf-Con 3

Geschichte

...folgt...

Charakterfragen

1.0 Kindheit/Jugend/bisheriges Leben

Was hat den Charakter geprägt?


1.1 Wo ist er aufgewachsen? Stadt oder Dorf?

Eric wuchs auf dem Gutshof seines Vaters aus nur zwei Stunden Fußmarsch vom nächsten Dorf entfernt doch mindestens 2 Tage von der nächst größeren Stadt.


1.2 Welchen Stand haben seine Eltern?

Erics Vater, Alec, war als Wohlhabender Gutsherr angesehen in der Gemeinde und seine Mutter war als gute Hausfrau bekannt die ihrem Mann ehre machte und ihren Kindern immer eine gute Mutter war.


1.3 Hat er hart gearbeitet? Oder floss ihm das Geld zu?

Als dritter Sohn der Familie genoss Eric eine behütete Kindheit. Er musste nicht die Arbeit des Bauern lernen und für die Armee war er schon immer zu Stämmig und Tollpatschig, so das seine Mutter ihn immer vor Gefahr zu beschützen suchte. Sie war es die ihm Lesen und Schreiben beibrachte und die Trennung als Eric seine Ausbildung zum Medikus antrat war für beide sehr schwer.


1.4 Wie vertrug sich dein Charakter mit seinen Eltern?

Das Verhältnis zu seiner Mutter Gudrun war immer schon das bessere als zu seinem Vater Alec. Vater und Sohn waren nicht immer einer Meinung, so hätte Alec seinen Sohn lieber im Militär gesehen als, als Wundarzt und Medikus hinter den eigenen Linien. Gudrun jedoch ist von jeher Stolz auf den Sohn gewesen der so gelehrig im Lesen und Schreiben war und so gerne Geschichten von ihr hörte und diese auch anderen erzählte.


1.5 Wie war sein Verhältnis zu Verwandten, Geschwistern, Großeltern, Onkel, Tanten ... war jemand davon sein Vorbild, seine Bezugsperson? Oder von ihm gefürchtet?

Die anderen Mitglieder seiner Familie waren für Eric eher selten von Bedeutung, zwar wurde ihm von seinem Vater immer vorgehalten er solle sich doch ein Vorbild an Bruto, seinem ältesten Bruder, nehmen, doch das hat er nie wirklich getan. Anstatt immer fleißig und mit vollem Tatendrang an seine Aufgaben zu gehen war Eric schon immer der Träumer und Säufer der die Abende immer gern in der Schenke verbrachte.


1.6 Wie wichtig war den Eltern die Bildung deines Charakters? Und wie wichtig war es ihm selbst?

Sowohl Vater als auch Mutter legten größten wert auf die Ausbildung ihrer Kinder. Sie sollten später nicht allzu leicht hereingelegt werden können. Eric war selbst immer mehr interessiert zu Lernen als zu Arbeiten, er saß lieber noch eine Stunde länger bei seiner Mutter als den anderen beim Heu holen zu helfen.


1.7 War er beliebt?

Eric galt immer schon als gesellig und Lustig. Seine Lebensfrohe art (besonders nach einigen Becher Met) war unter den Dorfleuten und auch den Knechten seines Vaters immer sehr beliebt.


1.8 Hatte dein Charakter viele Freunde oder war er ein Einzelgänger?

Die meiste Zeit umgab Eric sich mit vielen Freunden und Lachte und Scherzte den Ganzen Tag doch gab es auch Stunden in denen er allein vor dem Feuer saß und in die Flammen stierte. Keiner weiß dann was er denkt und was in ihm vor geht.


1.9 Hatte dein Charakter einen besten Freund?

Auch wenn Eric viele Freunde hatte so hatte er doch nie einen besten Freund.


1.10 Hat dein Charakter noch enge Bindungen an Menschen, die er aus seiner Vergangenheit kennt?

Die meisten Verbindungen aus seiner Vergangenheit hat Eric abgebrochen, nur von zeit zu zeit schreibt er einen Brief nach Hause an seine Geliebte Mutter.


1.11 Hatte dein Charakter allgemein Umgang mit Tieren?

Nicht mehr oder weniger als es nötig war auf dem Hof seiner Eltern.


1.12 Welchen Beruf hat dein Charakter erlernt?

Mit 16 Jahren wurde Eric auf die Akademie der Ärzte und Medikusse geschickt um das Handwerk des Heilens zu erlernen. Das war das erste Handwerk das er mit wirklicher Begeisterung ausführte.


1.13 Wie war die Ausbildung? Hart, langweilig, lehrreich - hat sie ihn interessiert?

Die Ausbildung zum Medikus und Feldscher war das beste was dem Lebemann Eric passieren konnte. Er liebte das Studium der Anatomie und Wundversorgung. Das Blut das viele der Ohnmacht nahe brachte war für ihn nie ein Problem. Das Interesse für die Körper hat er nie verloren und so untersucht er seine Patienten manchmal einwenig zu genau.


1.14 Wo hat dein Charakter gelernt?

Die Akademie der Ärzte und Medikusse war seine Lehranstalt.


1.15 Wo war dein Charakter schon bzw. welche Länder, Gegenden und Städte hat er schon bereist?

Nach seiner Lehrzeit als Feldscher und Medikus ging der nun 20 jährige Eric auf die Suche nach neuen Behandlungsmethoden und besseren Arzneien. Auf seiner suche kam er um nicht umhin einige Gegenden zu bereisen, allerdings interessierten den Jungen kaum die Namen der Gegenden. Er ging dorthin wo ihn seine Füße hin trugen.


1.16 Gibt es ein Ereignis in seiner Vergangenheit, für das er sich besonders schämt oder auf das er besonders stolz ist?

Besonders schämt sich Eric für den Tod eines Patienten der auf seinem Operationstisch starb da Eric in der Nacht zuvor zuviel getrunken hatte. Seit diesem Vorfall führt Eric nur noch sehr ungern Operationen aus, er beschränkt sich auf die Heilung von kleineren Gebrechen und Verletzungen. Wenn er der Meinung ist das seine Handwerklichen Fähigkeiten nicht mehr ausreichen nutzt er die Magischenkräfte die er allerdings noch nicht zur Perfektion beherrscht.


1.17 Erfahrung mit Streitereien?

Manch eine Schenken Streiterei brachte der gelassene Eric schon durch einen kleinen spaß zum erliegen und brachte die Kontrahenten auf ein Glas zusammen. Doch auch nicht wenige Streitereien entstanden erst auf ein unbedachtes Wort des Medikus hin.


1.18 Hat der Charakter einen festen Wohnsitz? Besitzt er gar ein Haus oder Ländereien?

Der Junge Feldscher reist umher und besitzt weder eigenes Haus noch Ländereien. Sein Wunsch ist es irgendwann zum Hof seines Vaters zurück zukehren und eine eigene Praxis zu eröffnen.


1.19 Wie ist sein Lebensstandard?

Eric lebt gern gut und spart nicht am Essen oder gar Trinken, doch macht es ihm auch nichts aus auf dem Boden zu schlafen. Nie hat er genügend Münzen in der Tasche das sie ein Überfall auf ihn lohnen würde, dennoch scheint er immer genug in seinem Becher zu haben.


1.20 Ist er es gewohnt auf Reisen im Freien zu schlafen?

Wen Eric getrunken hat ist ihm Egal wo er schläft, die Hauptsache ist dann das er nicht Friert. Ansonsten zieht er ein Bett dem Boden vor.


1.21 Kunst?

Künstlerisch versucht er sich des Öfteren am Singen und Dichten doch kaum jemand wäre so betrunken, das Kunst zu nennen was Eric grölt.


2.0 Sozialverhalten

Wie geht der Charakter mit Menschen um?


2.1 Hat er Freunde?

Er liebt es Menschen um sich zu haben die ihn Mögen doch Freunde würde er sie im Nüchternen Zustand eher nicht nennen. Es sei denn er erinnert sich an ihre Namen.


2.2 Verhalten: Schüchtern/zurückhaltend? Oder aufbrausend?

Von zeit zu zeit Braust der Junge gerne auf doch meist ist er eher zurückhaltend und gemäßigt. Er spricht gerne und viel wenn er sein Gegenüber kennt doch Fremden ist er fast nur im Betrunkenen Zustand zugeneigt.


2.3 Große Menschenmengen? Kein Problem, oder beängstigend?

Große Gruppen meidet Eric lieber, es sei den sie scharen sich um ihn und Lauschen seinen Worten oder wollen ihm etwas zutrinken ausgeben.


2.4 Wie sieht es mit der Liebe aus? Schüchtern/unbeholfen oder offen/erfahren?

Auf diesem Gebiet ist Eric durchaus unbeholfen und alles andere als erfahren.


2.5 Bestimmte Erscheinungsbilder, die ihm Angst machen?

Alles was zu sehr gepflegt ist erscheint ihm Suspekt, Adel, Elfen und andere Schönlinge sind eher mit Vorsicht zu genießen.


2.6 Ist dein Charakter naturverbunden oder fühlt er sich eher in einer Stadt wohl?

Im ist es fast Gleich wo er sich aufhält auch wenn die Stadt in schon Reizt da sie ihm ein trügerisches Gefühl von Schutz vermittelt.


2.7 Wie soll dein Charakter auf Fremde wirken?

Nett, freundlich und Aufgeschlossen oft wird er angesprochen und ist fast immer für einen kleinen Plausch zuhaben. Wer ihn um Hilfe bittet wird sie bekommen, wenn die Bezahlung stimmt sicher auch mit voller Leistung.


2.8 Wie aufgeschlossen ist dein Charakter gegenüber Neuem?

Alles was er nicht Kennt will Eric genauer wissen, er Fragt gerne und Viel und macht auch keinen hell daraus das er vieles eben nicht Weiß.


2.9 Findet dein Charakter schnell Freunde?

Er lässt sich schnell auf Freunde ein die ihm aber nur sehr selten wirklich ans Herz wachsen.


2.10 Wie verhält sich dein Charakter in Diskussionen?

Wenn er etwas von dem Thema der Diskussion versteht mischt er sich allzu gerne ein, ist das nicht der Fall macht er schnell klar das er sich Langweilt.


3.0 Religion/Glauben


3.1 Hat er einen Glauben?

Glaubt an die Götter des Imperiums


3.2 Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

Ist im land so üblich


3.3 An welche/n Götter/Gott glaubt der Charakter?

Sigmar, Shallya


3.4 Was sind die Ziele deiner Religion?


3.5 Gibt es absolute Verbote in der Kirche?


3.6 Starke Bindung – eher ungläubig?


3.7 Angst durch Religion vor bestimmten "Feind"bildern?

Orks, Goblins, Tiermenschen, Chaosanbetern


3.8 Besondere Ereignisse in seinem Leben


3.9 Betet dein Charakter viel? Merkt man ihm die Religiösität im sonstigen Verhalten an?


3.10 Glaubt der Charakter an Schicksal oder Selbstbestimmung?

Selbstbestimmung.


3.11 Ist der Charakter abergläubisch?

Ja.


4.0 Motivation des Charakters

Warum ist der Charakter unterwegs? Einige Beispiele:


4.1 Leben genießen/Spaß haben?

Eric liebt das Leben und den Spaß. Es ist ihm eine Freude neue Menschen und auch andere Geschöpfe kennen zu lernen und sich mit ihnen zu Unterhalten.


4.2 Abenteuerlust?

Seine Abenteuerlust hält sich solange in grenzen, bis er sich einigermaßen sicher ist sicher zu sein...


4.3 Berühmt werden?

Wenn man nicht Berühmt ist erregt man kein Aufsehen und Aufsehen lockt immer die Falschen an. Also lieber nicht Berühmt sein solange man niemanden hat der einen beschützt.


4.4 Reichtum erlangen?

Wenn es eine Möglichkeit gibt Münzen zubekommen dann wir Eric sie ergreifen, doch letztendlich genügt ihm ein großer Becher Met und ein gefüllter Bauch zum Glücklichsein.


4.5 Religiöser Grund? (z.B. Missionierung, Pilgerreisen)


4.6 Berufliche Gründe (z.B. Handelsreisen, Botengänge, Walz)

Er ist auf der Reise um seine Fähigkeiten zu erweitern und die Magischenkräfte die ihm noch unerklärlich sind zu ergründen. Dies hofft er bei anderen Reisenden Heilern und Magiern zu erlernen.


5.0 Beispielsituationen

Wie verhält sich der Charakter in folgenden Situationen?


5.1 Überfall auf deine Gemeinschaft?

Eric wird immer tun was in seiner Macht steht um seine Freunde und Geferten zu schützen oder vor unheil zu bewahren, auch wenn alles was er tun kann ist dem Feind ins Gesicht zu schreien um ihn zu Vertreiben. Wenn einer Seiner Freunde Verwundet wird ist Eric alles andere Egal und er wir alles stehen und liegen lassen um dem Verwundeten zu Helfen.


5.2 Überfall von deiner Gemeinschaft?

Solange Eric etwas vom Gewinn abbekommt wird er keinen seiner Freund von einer solchen Tat abhalten doch wird er sich überlegen wen er dann zuerst Verarztet...


5.3 Übermacht/Unterzahl?

Eric ist immer lieber in der Übermacht. Wenn es sich verhindern lässt wird er einen Überfall abblasen der gegen eine Übermacht geführt werden soll, wenn er sich mit seinen Freunden in der Unterzahl befindet ist es ihm lieber den Rückzug anzutreten.


5.4 Foltern/Gefoltert werden?

Da Eric furchtbare angst vor Schmerzen hat würde er nie jemanden selbst Foltern oder dabei zusehen. Er würde es nicht unbedingt verhindern doch lieber fortgehen als zuzuschauen. Selbst gefoltert zu werden ist das schrecklichste was er sich vorstellen kann, er würde so gut wie alles tun um dem Schmerz zu entgehen, lügen, betrügen und alles was ihm aus der Situation bringen könnte


5.5 Exekutionen

Wenn es sein muss muss es sein. Es gibt Wesen und auch Menschen die es nicht Verdienen zu leben.


5.6 Ehrenhaft sterben oder unehrenhaft leben?

Eric wird versuchen so lange wie möglich zu leben. Lieber Rennt er um sein leben als in einem Geschichtsbuch zu stehen. Die Ehre ist ihm wenn es um sein Leben geht herzlich gleichgültig.


5.7 Reaktion auf Befehle

Wenn es vernünftige Befehle sind, führt er sie gerne aus. Wenn sie ihm sinnlos erscheinen, wird er sie hinterfragen. Doch generell folgt Eric lieber als das er führt.


5.8 Wache halten

Bloß nicht alleine, sonst ist es kein Problem.


5.9 Freund fragt nach Geld/Schutz

Geld sollen sie Bekommen wenn sie Eric Schutz gewähren. Aber er wird sich immer merken wer ihm etwas schuldet, egal ob es Geld oder ein Gefallen ist.


5.10 Fremder fragt nach Geld/Schutz?

Wenn dann nur mit Zinsen, zumindest was das Geld angeht, Heilung würde Eric kaum wem verweigern, auch wenn er zuerst nach der Bezahlung fragen würde.


5.11 Dein Tod ist unvermeidlich – letzte Tat?

Lachen, Saufen, Feiern!


5.12 Fremde unterhalten sich – zuhören oder weghören?

Was Eric erfahren kann wird er versuchen zu erhaschen auch wenn es nur der neuste Klatsch und Tratsch ist.


6.0 Einstellung

Was hält der Charakter von folgenden Dingen und verhält sich bei Begegnung damit?


6.1 Magie - Nützlich, ehrfurchtgebietend - oder unberechenbares Teufelswerk?

Sehr nützlich Eric würde kaum eine Möglichkeit auslassen mehr in die Künste der Magie eingewiesen zu werden. Die Art ist ihm in erster Linie egal hauptsche etwas übernatürliches. Eric ist schnell zu begeistern was das angeht.


6.2 Adel

Solange der Adel weiß das er auch auf andere angewiesen ist und nicht erwartet nur wegen seinem Titel bevorzugt zu werden...


6.3 Landstreicher/Bettler

Es gibt schlimmeres aber sie müssen sich ja nicht an ihn heran machen.


6.4 Fantasyrassen

Sie müssen ein unglaubliches Wissen haben, Eric würde sie nur ungern verärgern, die meisten von ihnen.


6.5 verwundete Gegner heilen, abstechen, liegen lassen?

Es hängt davon ab um der Gegner um Hilfe oder Gnade bittet, sonst würde Eric ihn wohl liegen lassen. Auch wenn er den Gegner nach seinen wünschen Fragen würde.


7.0 Entwicklung


7.1 Inwiefern kann sich der Charakter deines Helden in seinen Abenteuern weiterentwickeln?


7.2 Ist er für eine (neue) Liebe oder Freundschaften offen?

Wenn sich etwas entwickelt währe Eric für alles offen was da geschehen mag.


7.3 Will er Neues erleben, Altes verdrängen, etwas dazulernen ...?

Umso mehr er lernt desto besser. Altes wird er in ehren halten und dann vergessen wenn es an der Zeit ist.


7.4 Will er bestimmte Eigenschaften, Talente oder Zauber perfektionieren oder erlernen?

Alles was in Richtung der Heilung geht will er perfektionieren und weiter erlernen als bisher.


7.5 Will er sich einen bestimmten Ruf erwerben oder einen loswerden?

Bloß nicht zu bekannt werden, doch wenn seine Leistungen anerkannt werde und er Gelobt wird ist Eric nicht zu schüchtern noch mehr seiner Heldentaten preiszugeben.


7.6 Welchen Vorbildern eifert er nach und will sich zu ihnen entwickeln?

Immer besser werden als er schon ist ist sein einziger ansporn in diese Richtung.


7.7 Sucht er etwas Bestimmtes, das er womöglich irgendwann findet?

Die Macht durch Zauber selbst die schlimmsten Verletzungen zu Heilen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki